Ohne Logo geht's nicht



Bereits im Mittelalter haben Händler ein Zeichen auf ihren Produkten angebracht. Auch Handwerker "signierten" ihre Werke mit ihrem eigenen Zeichen. Für ein Unternehmen ist ein geeignetes Logo bis heute eine unabdingbare Voraussetzung, um als Marke wahrgenommen zu werden.




Individuell gestaltete Logos schauen aber nicht einfach nur gut aus, sondern erfüllen eine ganz besondere Aufgabe: Charakterisitsche Zeichen stellen eine visuelle Verbindung zum Betrachter her und bleiben dadurch schneller im Gedächtnis hängen. Außerdem transportieren sie unterbewusst Attribute und Empfindungen. Durch ständiges Wiederkehren des Logos verankert es sich in den Köpfen der Betrachter.



Logos sind dabei nicht nur Unternehmen vorbehalten, auch für Veranstaltungen, Organisationen oder Instagram-Accounts ;) können sie zum Einsatz kommen.

So kann man zum Beispiel auch bei der Gestaltung von Hochzeitspapeterie auf ein eigenes Logo setzen, das auf der Einladung zum ersten Mal zum Einsatz kommt. Aber auch vor Ort findet es sich auf den verschiedenen Produkten immer wieder und auch auf dem Gastgeschenk wird es verewigt. Dadurch werden die Gäste vom Brautpaar persönlich angesprochen und auch Jahre später erinnert man sich auf den ersten Blick an den besonderen Tag.



Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Vorsicht heiß 🔥

Schöner Kontrast